Die Referenz: Der Akkuschrauber, mit dem man wenig falsch machen kann!

Bosch GSR-10,8-2-Li Testbericht

Ausgewählte Shops

Alle Angebote anzeigen Alle Preise inkl. USt, ggf. zuzüglich Versandkosten. Alle Preise wurden automatisiert abgerufen und können daher mittlerweile höher sein. Mehr Details im Bereich des Preisvergleichs.

Testbericht zum Bosch GSR-10,8-2-Li (10,8V Akkuschrauber)

Uns Deutschen unterstellt man ja so einiges. Wir würden keinen Humor verstehen, seien sehr ordentlich, hart-abeitend und sehr effizient. Ich glaube arg viel besser kann man auch den Bosch GSR-10,8-2-Li nicht beschreiben. Der 10,8V-Akkuschrauber ist ein Arbeitstier mit funktionalem Design, der nicht enttäuschen wird. Wir hatten ihn im Praxistest und unser Urteil steht fest! Ob sich der stolze Preis für einen “kleinen” Akkuschrauber lohnt, zeigen unser Testbericht und unser Video!

Die nüchternen Fakten zuerst! Was ist an Bord?

Ausstattung des Bosch GSR-10,8

Nicht zu sehen auf diesem Bild: Der Sonnenschirmständer, den ich kurzer Hand zum Akkuschrauber-Ständer umfunktioniert habe.

Der Akkuschrauber zeigt ein für professionelle 10,8V-Geräte typisches Ausstattungsniveau. Ein 2-Gang-Getriebe für die Umschaltung zwischen maximaler Drehzahl und maximalem Drehmoment, eine 20-stufige Drehmomentbegrenzung, ein LED-Arbeitslicht und ein 10mm-Bohrfutter, das für den einhändigen Bit-Wechsel im Stillstand gehalten wird. Aber von so manch anderem Akkuschrauber weiß ich, dass die Werte auf dem Papier alle gar nichts sagen, bis ich die Geräte in der Hand hatte. Also schauen wir gleich mal in den Praxistest – vorher aber noch ein paar Worte zur Bosch Pro-Serie und dem Lieferumfang. Ich hab ihn hier mit 2 2,0Ah Akkus und dem Lader, der gigantische 3A Ladestrom lädt. Damit ist selbst dieser Akku also nach 40 Minuten voll.

Bosch ist nicht gleich Bosch. Und der Lieferumfang ist auch immer unterschiedlich.

Der geübte Heimwerker weiß, nur weil Bosch drauf steht, muss noch lange nicht immer das gleiche drin sein. Die Unterscheidungsmerkmale sind aber recht eindeutig. Die “Home”-Serie ist bei Bosch im gewohnten Grün. Für die Profi-Geräte hat man das Blau mit einem gewissen Grün-Einstich gewählt. Das ist aber kein Grund, dass der Heim-Anwender jetzt aufhören sollte, zu lesen. Denn viele Vorteile, warum Profi-Handwerker die Geräte schätzen, sind auch für ambitionierte Heimwerker ein Vorteil.

Es fängt mit der Verpackung an (L-BOXX)

L-BOXX des 10,8V Bosch-Akkuschraubers

Kauft man den Akkuschrauber ohne L-BOXX kriegt man die schwarze Plastik-Einlage für die L-BOXX dazu (“L-BOXX ready”). Somit kann man sein Sortiment auch später noch auf die Boxen umrüsten und beliebige Geräte miteinander kombinieren. Hier ist noch die Stichsäge GST10,8 zu sehen.

Ein wirklich cleverer Move von Bosch war es, sich für die Profi-Serie auf die L-BOXX von Sortimo festzulegen. Diese stapelbare Box ist meiner Meinung nach ein echtes Pro-Argument für eine solche Profi-Serie. Und da die Box ja eigentlich für größere Geräte gemacht ist, passen in der 10,8V-Serie auch gerne zwei Geräte ein. Aber natürlich ist die Box kein Muss, denn man ist es von den höherpreisigen Geräten gewohnt, die Ausstattung wählen zu können. Ob mit oder ohne Akkus, mit Box oder nicht, das kann man ganz an die eigenen Bedürfnisse und vorhandenen Geräte aus dem gleichen Ökosystem anpassen. Aber nun genug Worte für die Einleitung, kommen wir zum spannendsten Teil: Dem Praxistest.

Praxistest: Weiterhin ein Arbeitstier mit ordentlich Kraftreserven

Bosch GSR-10,8 beim Schraubtest

Da von Schraube zu Schraube sowohl der Durchmesser als auch die Länge ansteigen, steigt die benötigte Kraft exponentiell. Daher können wir mit recht wenigen Schrauben den Leistungsbereich sehr vieler Akkuschrauber abdecken.

Auch wenn mich die Leistung eines 10,8V-Akkuschraubers mittlerweile nicht mehr überraschen sollte, bin ich doch immer wieder erstaunt wie wenig Unterschied in der Praxis eigentlich zwischen 10,8V und 18V liegt. Während sich der große Bruder noch bis zur 12mm-Schraube quält, ist beim 10,8er “schon” bei der 10mm-Schraube Schluss. Man sollte aber bedenken, dass derart große Schrauben in der Praxis eher selten vorkommen. Und wenn doch, wird entweder vorgebohrt oder eben gleich zum Schlagschrauber gegriffen. Mit diesen Test-Ergebebnissen, die wir wie immer auch im Video veranschaulicht haben, ist der Bosch übrigens genau gleich auf mit seinem Konkurrenten von Makita.

Weitere Ähnlichkeiten zwischen allen drei genannten Geräten (Bosch 18V, Bosch 10,8V und Makita 10,8V) gibt es bei der Abstimmung der Drehmomentbegrenzung. Alle sind im Bereich 2er- bis 6er-Schrauben sehr präzise, darüber wird die Bohrstufe nötig. Auch in unserem Präzisionstest, in dem wir Schrauben mit kleinem Durchmesser in Holz bohren, greift die Drehmomentbegrenzung im richtigen Moment, was ich spätestens seit dem Test des grünen Bosch 18V-Schraubers (Bosch PSR 18 Li-2) umso wichtiger finde.

Forstnerbohrer im Bohrtest des Bosch GSR-10,8-2-Li

Der Forstnerbohrer ist die erste Wahl, wenn es um große Borhdurchmesser bei geringer Bohrtiefe geht. Der GSR-10,8-2-Li hat auch mit dem 35mm-Bohrer keine Probleme.

Bei all den Tests mit kleinen Schrauben sollte man natürlich auch das andere Ende des Spektrums nicht vergessen. In unserem getesteten Weichholz ist auch der 35mm-Bohrer überhaupt kein Problem. Bosch gibt die maximale Bohrdicke im Datenblatt lediglich mit 19mm an. Da kommt es aber natürlich auch immer auf die Umstände an. (Hartholz vs. Weichholz, Art und Zustand des Bohrers, etc.)

Dein erstes Akku-Gerät? Das wird nicht lange so bleiben! (Ökosystem)

Mit eines der größten Argumente, die teilweise doch teureren Profi-Serien zu kaufen, ist das in der Regel hervorragende Ökosystem. Wie auch bei den Konkurrenten Makita oder DeWalt bietet Bosch in der 10,8V-Klasse ein hervorragendes Ökosystem. Als Ökosystem bezeichnen wir auf werkzeugcheck.com die Sammlung aller Geräte, die sich die gleichen Akkus teilen. Idealer Weise muss man also nur einmal ein Set mit Akkus und Lader kaufen und kann bei jedem Folgekauf dann mit Solo-Geräten richtig Geld sparen.

Umgekehrt legt man sich mit dem ersten Kauf damit natürlich auch auf eine Marke und ein Akku-System fest. Und ich denke da macht man mit dem 10,8V-System von Bosch Professional (blau) absolut nichts falsch. Ob Stichsäge, Handkreissäge, Staubsauger oder Multitool – es gibt sehr viel Auswahl. Und gerade letztgenanntes Multitool ist ein Vorteil gegenüber dem Konkurrenten Makita, bei denen es Multitools nur in den 14,4V- oder 18V-Serien gibt.

Lohnt sich der Mehrpreis gegenüber einem deutlich günstigeren Akkuschrauber?

Wir hatten auch schon Akkuschrauber im Test, die deutlich günstiger sind und auf dem Papier zumindest sehr ähnlich ausgestattet sind -z. B. von Einhell oder Black & Decker. Warum sollte man also so viel mehr für einen blauen Bosch oder Makita ausgeben? Ich sage es mal so: Wer das Budget für ein Profi-Gerät nicht hat, kann mit kleinen Einschränkungen auch mit den eben genannten Alternativen glücklich hat. Wem der Aufpreis aber nicht weh tut, der findet zahlreiche Vorteile, die den Mehrpreis wert sind: Da ist einerseits das soeben besprochene geniale Ökosystem, das ebenfalls geniale Box-System (hier beim Bosch die L-BOXX, bei Makita wäre es das Makpac). Andererseits bekommt man aber eben auch einen extrem gut verarbeiteten Akkuschrauber, der in unserem Praxistests keinerlei Minus-Punkte gesammelt hat. Nun fehlen mir natürlich die Möglichkeiten einen Akkuschrauber 10 Jahre lang zu testen – bis der Testbericht dann online käme, wäre er wohl auch nicht mehr relevant – aber trotzdem würde ich auf Grund der Verarbeitung und der höherpreisigen Teile tippen, dass man mit einem Profi-Gerät deutlich länger Spaß haben wird. Und dann relativieren sich die Kosten wieder!

Es ist nicht leicht etwas negatives über den GSR-10,8-Li-2 zu finden…

Alles was jetzt folgt ist Jammern auf ultra-hohem Niveau, aber der Vollständigkeit halber, müssen auch die leicht-negativen Punkte herein, die mir aufgefallen sind. Das eine ist die Gewichtsverteilung, die minimal kopflastig ist. Der fast baugleiche 18V-Schruaber gleicht das durch den schwereren Akku wieder aus und liegt trotz Mehrgewicht etwas neutraler in der Hand. Das andere fällt im direkten Vergleich zum Konkurrenten von Makita auf. Dieser besitzt eine sehr praktische Nach-Glimm-Funktion der Arbeitsleuchte. Beim Bosch ist die kleine LED-Leuchte nur dann an, wenn man den Gashebel auch betätigt. Das ist aber kein Weltuntergang und dafür hat der Bosch auch eine Akkustandsanzeige.

Vorteile

  • sehr gut verarbeiteter, hochwertiger Akkuschrauber
  • großes 10,8V-Ökosystem
  • sehr viel Kraft beim Schrauben und Bohren
  • sehr gut abgestimmte Drehmomentbegrenzung, auch bei kleinen Schrauben
  • Lader mit 3A

Nachteile

  • kein wirklicher Nachteil, mehr ein Hinweis: Die LED-Arbeitsleuchte leuchtet nicht nach wie beim Konkurrenten vom Makita.
Ausgewähltes Angebot (Amazon.de)
Bosch GSR 10,8-2-Li€ 118,89 ggf. zzgl. Versandkosten

Bewertung des Bosch GSR 10,8-2-Li

  • Austattungsniveau85%
  • Leistung / Kraft80%
  • Ökosystem90%
  • Präzision (Drehmoment)90%
  • Preis/Leistung80%
  • Verarbeitung90%
  • Gesamt-Bewertung86%

Erklärungen zu den Bewertungen.

Fazit: Ja, der Mehrpreis für ein Profi-Gerät lohnt sich auf alle Fälle!

Am Anfang hab ich die Frage aufgeworfen, ob sich der Mehrpreis für einen blauen Bosch-Schrauber im 10,8V-Format lohnt und ich kann un klipp und klar sagen ja. In unserem Praxistest hat er überzeugt, wie unser Testbericht und unser Video gezeigt haben. Das Ausstattungsniveau ist erste Sahne und die Verarbeitung absolut hochwertig. Besonders wichtig: Das 10,8V-Ökosystem der Blauen ist im Moment das beste. Das von Makita ist aber fast genauso gut und deren 10,8V-Schrauber erreicht bei uns auch Bestnoten. Welchen von beiden Schraubern man kauft, sollte man also vom besten gerade verfügbaren Angebot abhängig machen und von der Planung der weiteren Geräte im gleichen Ökosytem. Oft gibt es gute Angebote für ganze Sets – und das war letztendlich auch der Grund, warum ich privat zum Makita und nicht zum blauen Bosch gegriffen habe. Das kann aber morgen schon wieder ganz anders aussehen!

Ausgewähltes Angebot (Amazon.de)
Bosch GSR 10,8-2-Li€ 118,89 ggf. zzgl. Versandkosten

Teile in diesen Testbericht in den Netzwerken!

Wenn dir der Testbericht gefallen hat und du ihn hilfreich fandest, würde ich mich freuen, wenn du es weitererzählst!

Gerne kannst du auch direkt hier auf werkzeugcheck.com einen Kommentar hinterlassen mit deiner Meinung oder deiner Frage zu diesem Gerät!

Preisvergleich des Bosch GSR 10,8-2-Li

ShopPreisVersandkosten
Amazon.de€ 118,89

Versandkostenfrei ab 29€ bei Versand durch Amazon.de, andernfalls Versandkosten siehe Angebotsseite.

Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Alle Preise wurden automatisiert abgerufen und können technisch bedingt daher mittlerweile höher sein. Ebenfalls technisch bedingt, sind nicht alle Shops in der Lage korrekte Versandkosten zu übermitteln. Werden Versandkosten angezeigt beziehen sich diese auf Lieferung ins deutsche Festland.

Video-Testbericht des Bosch GSR 10,8-2-Li

Alternative Akkuschrauber

Die folgenden Akkuschrauber haben wir als Alternativen zum Bosch GSR 10,8-2-Li herausgesucht. Diese sind weitgehend ähnlich, die wichtigen Unterschiede haben wir in dieser Vergleichstabelle herausgearbeitet. Je weiter oben ein Alternativprodukt steht, desto ähnlicher ist es.

Tipp: Wenn die Tabelle nicht ganz dargestellt wird (Smartphone oder kleiner Bildschirm), einfach scrollen bzw. wischen. Das Telefon am besten quer halten.

ProduktBildBewertungPreis*EigenschaftenStromquelleGeeignet für
Bosch GSR 10,8-2-Lizum Testbericht des Bosch GSR-10,8-2-Li86%ab € 118,89
  • 2-Gang-Getriebe
  • Einhand-Bedienung (Bohrfutter)
  • LED-Arbeitslicht
  • mechanische Drehmoment-Begrenzung
  • Profi-Akkuschrauber
10,8 V Akku Handwerker & Heimwerker
Makita DF330Dzum Testbericht des Makita DF330D86%ab € 109,00
    10,8 V Akku Handwerker & Heimwerker
    Bosch GSR 18-2-Li89%ab € 186,44
      18 V Akku Handwerker & Heimwerker
      Makita DHP453zum Testbericht des Makita DHP45392%ab € 188,95
      • Schlagbohr-Schrauber
      • LED-Arbeitslicht
      18 V Akku Handwerker & Heimwerker
      * = Die gezeigten Preise zeigen das günstigste auf werkzeugcheck.com gelistete Angebot für das jeweilige Produkt, inkl. USt, jedoch exklusive etwaiger Versandkosten. Die Preise wurden automatisiert abgerufen und können daher mittlerweile höher sein.

      Teile in diesen Testbericht in den Netzwerken!

      Wenn dir der Testbericht gefallen hat und du ihn hilfreich fandest, würde ich mich freuen, wenn du es weitererzählst!

      4 Anmerkungen

      1. K. L. Stock says:

        Ein Problem hab ich doch!

        Über bald 4 Jahre sammel ich nun BOSCH blau 10,8V Geräte (habe so um die 8).
        Die mit den neueren Geräten mitgelieferter Akkus “wackel” in den älteren Geräten bzw. andersherum – habs nicht so genau analysiert.
        Es ist aber gerade bei “Überkopfarbeiten” mit dem Multitool oder dem Winkelschrauber nervig, wenn man mit einer Hand den Akku festhalten muß.
        Es sind nicht die Akkuaufnahmen die leiern, den die ursprünglichen Akkus passen nach wie vor gut – vielleicht liegt es an den zusätzlichen Milliampere der neuen Akkus?

        Ökosystem schön und gut, – solange alles in sich funktional und kompatibel bleibt.

        • werkzeugcheck.com says:

          Vielen Dank für die Info. So etwas fällt mir im Test natürlich nicht auf, da alle Komponenten (zumindest jetzt am Anfang) gleichen Produktionsdatums sind.ich werde einmal versuchen bei Bosch zu erfragen, ob es da an einem Punkt eine bewusste Änderung gab, auf die das zurückzuführen ist.

      2. W. Seibold says:

        Sehr gut gemachter und aussagekräftiger Test. Hat mir sehr geholfen.
        Einen Hinweis auf die anderen Geräte, die man mit dem 10,8 V Akkusystem noch verwenden kann wäre toll gewesen.

        Vielen Dank nochmals !!!

      3. Ulrich Schimmack says:

        Die Qualität lässt leider zu wünschen übrig,
        nachdem meine Kreissäge ( Bosch blau ) nach 5 Jahren und ca. 60! Betriebsstunden den Geist aufgab ( keine Garantie und Kulanz möglich ) versagte jetzt auch der blaue Akkuschrauber seinen Dienst – Die Elektronik ist abgeraucht 😭 _ stellt sich für michndie Frage ob sich Bosch blau noch rechnet – ein ” billig Teil ” vom Globus hält da länger ( haben ja auch länger Garantie ) – Bosch sollte wieder mehr auf Qualität made in Germany achten !

      Eure Kommentare